Angelikawurzel    
Im Mittelalter galt die Wurzel als Allheilmittel, da sie eine keimabtötende Wirkung hat. Als die Pest über das Land zog, schützten sich die Ärzte mit der Angelikawurzel, auch Engelwurz genannt, gegen Ansteckung.

Angelika finden wir nicht nur im Wald, sondern auch auf feuchten Wiesen. Sie ist 80 bis 100 cm hoch und duftet aromatisch süß und angenehm. Schon beim Graben dringt uns der Duft in die Nase. Sie ist eine der heilkräftigsten Pflanzen in unseren Breiten und erhielt ihren Namen, weil sie die Heilkraft eines Erzengels hat: Angelica archangelica.

Weitere Informationen über „Die Wirkung der Angelikawurzel und die Verwendung in der Chinesischen Medizin“.
Angelikawurzel